Organisation der Jagd

Nach Ankunft in der Tschechischen Republik wartet ein Dolmetscher an einem vorher vereinbarten Platz auf Sie. Er wird Sie während Ihres ganzen Aufenthaltes als Vertreter der Firma Prolov s.r.o. begleiten.

Die Unterbringung und Verpflegung erfolgt je nach den gegebenen Möglichkeiten, in einer Jagdhütte, Privatquartier, Pension, Hotel oder evtl. in einem Jagdschloss.

Jeder Gast jagt mit einem Jagdbegleiter, dessen Pflicht es ist, den Jäger zum Schuss auf das Wild mit der vorher vereinbarten CIC Wertung (+ - 20 %) zu führen. In der CR kann man vom Ansitz aus, auf der Pirsch oder bei einer Drückjagd jagen, je nach Wildart und den Möglichkeiten des Jagdrevieres. Nach erfolgreichem Schuss wird die Trophäe ausgekocht und gebleicht, was ungefähr 24 Stunden dauert, und dann durch das internationale System (CIC Punkte) bewertet. Dabei sind der Jäger und der Vertreter der Firma anwesend. Da der Jäger schon vor der Jagd alle Unkosten bezahlt hat, bleibt nur noch die Abschuss- und Präparationsgebühr zu bezahlen. Nach Begleichen des Betrages gehört die Trophäe dem Jäger.

 

Außer Einzeljagden organisieren wir:

 

a) Drück- auf Schalenwildjagden für Gruppen von 8-12 Jägern -, entweder speziell auf Schwarzwild oder kombinierte Drückjagden, d.h. auf Schwarz-, Rot-, Sika- und Raubwild. Diese Drückjagden veranstalten wir als 2-5 tägige Jagden. Die Anreise ist abends, dann die vollen Jagdtage und Abreise am Morgen nach der Jagd. Im Herbst und Winter, bis zum Ende des Kalenderjahres, werden kombinierte Drückjagden, sowie reine Saudrückjagden organisiert. Die Drückjagden werden vom 15.10. bis zum 15.1. organisiert. Die beste Zeit ist vom 1.12. bis zum 15.1. (Schnee).


b) 3-5 Jagdtage: Die Anreise erfolgt abends, dann die Jagdtage - mit Drückjagd auf Schalenwild und die Fasanenjagd. Abreise am Morgen nach der Jagd. Streckenerwartung: 100-5.000 Fasane (je nach Wunsch).

 

c) Entenjagden für Gruppen von 10-15 Jägern. Streckenerwartung ca. 200 - 500 Enten pro Tag.